Studienkommission (StuKo)

Die Studienkommission kümmert sich um alle Belange rund um Studium und Lehre (z.B. Exkursionen, Praktika, …). In den Sitzungen werden u.a. Studienpläne beschlossen, über das aktuelle Lehrangebot diskutiert und auch Feedback zu einzelnen Lehrveranstaltungen ist möglich.

  • Ziel: Weiterentwicklung v. Studium und Lehre gestalten
  • Zusammensetzung: Studiendekan*in (als Vorsitzende*r), 3 Professor*innen, 2 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, 4 Studierende (mit 1-jähriger Amtszeit)
  • Tagungshäufigkeit: ca. 2-3 Mal pro Semester

Prüfungsausschuss

Kümmert sich um Belange rund um die Prüfungsordnung und -verfahren. Dabei soll regelmäßig evaluiert werden, ob die aktuell geltenden Ordnungen und Verfahren so wie bestehend, sinnvoll und zieführend sind. Gegebenenfalls wird hier über eine Anpassung der Bestimmungen abgestimmt. Hierbei geht es u.a. um Zulassungen von Prüfer*innen zur Betreuung von Abschlussarbeiten oder auch um Bachelorprüfungen. Anträge können von Studierenden formlos an den Prüfungsausschuss gestellt werden (z.B. Antrag auf Zulassung eines*r Prüfer*in, etc.).

  • Ziel: Prüfungsordnung und -verfahren zielführend anpassen
  • Zusammensetzung: Vorsitzende*r, Protokollant*in (nicht stimmberechtigt), 2 Professor*innen, 2 studentische Verteter*innen (Amtszeit 1Jahr)
  • Tagungshäufigkeit: i.d.R. 2x pro Semester (einmal zu Beginn, einmal am Ende)

Fachschaften Vollversammlung (FSVV)

In der FSVV treffen sich während des Semesters jeden Montag Abend Vertreter*innen der verschiedenen Fachschaften, um sich zu vernetzen. Sehr wertvoll ist dieses Plenum für uns alle, da hier Themen besprochen werden, die uns alle angehen, Kohle verteilt wird, die den einzelnen Fachbereichen dann für lehrrelevante Anschaffungen zur Verfügung steht und ein großer Pool an Wissen und Erfahrungen über den Hochschul(politik)-Dschungel vorhanden ist aus dem man schöpfen kann.

  • Ziel: Vernetzung der Fachschaften, studentisches Kontrollgremium
  • Zusammensetzung: Vertreter*innen der verschiedenen Fachschaften
  • Tagungshäufigkeit: 1x pro Woche

Fakultätsrat

Hält die höchste Entscheidungsgewalt innerhalb der Fakultät. Er beschäftigt sich mit allen relevanten Belangen, die die Fakultät betreffen. So entscheidet er beispielsweise über die generelle Wiederbesetzung von Professuren (Ausschreibung, Berufungsvorschläge), Prüfungs-/Promotions-/Habilitationsordnungen, Durchführung von Exkursionen, Struktur- und Entwicklungspläne und Verteilung von Geldern (z.B. Lehraufträge, Exkursionen). – Hier kann all dies ins Rollen gebracht werden, oder ggf. eben auch blockiert werden.

  • Ziel: Fakultätsstrukturen zukunftsorientiert gestalten
  • Zusammensetzung: alle hauptamtlichen Professor*innen der Fakultät, 4 wissenschaftliche Angestellte, 2 Vertreter*innen des technischen oder Verwaltungs- Dienstes, 6 studentische Vertreter (Amtszeit 1Jahr), ggf. beratend: der*die Gleichstellungsbeautragte*r
  • Tagungshäufigkeit: während des Semsters 1x pro Monat

Fachbereichsbeirat

Der Fachbereichsbeirat tagt in einer Infoveranstaltung des Fachbereiches, in dem alle Neuigkeiten besprochen werden (z. B. alle 5 Jahre Wahl des/der Fachbereichssprechers/-in, neue Professurberufungen, Ehrungen, Personelles, oder auch das Sommerfest). Der Fachbereichsbeirat ist eines der wenigen Gremien das öffentlich ist und somit kann jede*r des Fachbereichs Geowissenschaften daran teilnehmen. Seit geraumer Zeit wird der Beirat auch gerne Bierrat genannt und auch unter Augenzwinkern so beworben.

  • Ziel: Information des ganzen Fachbereichs inkl. Studierender
  • Zusammensetzung: alle hauptamtlichen Professor*innen des Fachbereichs, 3 akademische Mitglieder, 1 Mitglied des nicht wissenschaftlichen Dienstes, 5 Studierende (je eine*r aus der Geoökologie, den Umweltnaturwissenschaften, den Geowissenschaften, der Geographie und der Naturwissenschaftlichen Archäologie)
  • Tagungshäufigkeit: 2 Mal pro Semester (Anfang und Ende des Semesters)

Berufungskommission

Auch bei der Berufung von neuen Professor*innen können wir ein kleines bisschen mitentscheiden. Im diesem Gremium sitzen auch studentische Vertreter*innen und legen ihr Augenmerk dabei vor allem auf das was für uns Studierende am Interessantesten ist: die Lehre.

  • Ziel: Professuren mit geeigneten Kanditat*innen besetzen
  • Zusammensetzung: mindestens 5 Professor*innen (dabei mindestens eine*r fakultätsfremd), 1 hochschulexterne, sachverständige Person, 1 wissenschaftliche*r Angestellte*r, 2 Studierende
  • Tagungshäufigkeit: bei ausgeschriebenen Stellen (unregelmäßig), nach Eingang der Bewerbungen mindestens 3 Termine

Themen, die Euch am Herzen liegen, könnt Ihr jederzeit (u.a. über die Fachschaft) an all diese oben genannten Gremien geben. Setzt euch einfach mit uns in Verbindung, wenn Euch was auf der Seele brennt!